Internationaler Tee Tag – warum er und die Gesundheit des Tees gefeiert werden müssen!

Alle Fans des Heissgetränks aufgepasst! Heute, am 15. Dezember können Sie mit dem internationalen Tee Tag Ihr Lieblingsgetränk mal so richtig feiern. Dieser kuriose Feiertag widmet sich aber nicht nur der stetig steigenden Beliebtheit oder der Gesundheit des Tees, sondern verfolgt hauptsächlich ökologische und menschenrechtliche Ziele. Lesen Sie selbst warum Sie zu Ehren dieses Tages eine Tasse Tee trinken sollten und auch sonst der Tee vielen anderen Getränken vorzuziehen ist.

 

Entstehung & Ziele

Die Initiative für den heutigen Aktionstag ist auf das World Social Forum im indischen Mumbai (2004) und im brasilianischen Porto Alegre (2005) zurückzuführen. Zwar wurde der 2005 eingeführte „Feiertag“ das erste Mal in Delhi gefeiert, doch der Ehrentag des Heissgetränks wird in allen Teeproduzierenden Ländern wie Bangladesch, Sri Lanka, Nepal, Vietnam, Indonesien, Kenia, Malawi, Malaysia, Uganda, Indien und Tansania gewürdigt. Zu den Zielen des Internationalen Tee Tags gehören unter anderem die Stärkung der Rechte von Teepflücker und kleineren Teebauern. Des Weiteren soll der faire Handel des Rohprodukts vorangetrieben werden und zwar unter nachhaltigen, politischen Rahmenbedingungen und mit ökologischen und ökonomischen Bewusstsein. Auch soll sich der/die Tee-Konsument(in) bewusst werden welche Faktoren, Probleme und vor allem welcher Aufwand hinter einem fertigen Teebeutel steht bzw. wie es erst zu diesem kommt.

 

Warum Tee sonst noch gefeiert werden sollte? Gesundheit!

Das leckere Heissgetränke besitzt nicht nur eine grosse Heilkraft und bietet Genuss und Wohlfühlempfinden, Tee passt sich auch Ihrer Stimmung an. Wollen Sie entspannt eine Tasse Tee geniessen und anschliessend ein Mittagsschläfchen halten, greifen Sie zu Teesorten wie Baldrianwurzel oder Borretsch. Wollen Sie jedoch eher in Schwung gebracht werden ist der Grüntee die richtige Wahl. Gerade der gesunde Grüntee ist immer mehr im Kommen und wird gerne gegen die morgendliche Tasse Kaffee ausgetauscht – Vorsicht jedoch bei zu langem Ziehen: die im Blatt enthaltenen Bitterstoffe können für Gesundheit und Geschmack auch zu viel werden.

Tee als Getränkewahl schadet dennoch nie – es ist sogar gut und gesund viel Tee zu trinken, da er, wie Wasser eine dehydrierende Wirkung besitzt, jedoch zusätzlich noch Antioxidantien, Mineralstoffe und Vitamine enthält. Vor allem die Vitamine sind natürlich abhängig davon welchen Tee sie zu sich nehmen, doch eins ist sicher: Tee hat ungeahnte positive Auswirkungen auf Körper und Geist – und das nicht nur in den kälteren Jahreszeiten. Also hoch die Tassen und stossen Sie auf den Internationalen Tee Tag mit einer Tasse Tee an!

Wissenswertes: Wenn man es ganz genau nimmt zählen eigentlich nur Schwarz- und Grün-tee zu wirklichem Tee. Die bei uns häufig vorkommenden Früchte- und Kräutertees dürfen eigentlich nur „teeähnliche Substanzen“ genannt werden. Dennoch haben sie natürlich ähnliche Wirkungsbereiche.

 

Wir wünschen allen noch eine genussvolle und teereiche Adventszeit und falls Ihnen der Tee als Gesundheitsmittel noch nicht reicht, finden Sie auf unserer Website  myselftest.ch oder myselftest.de mehr Informationen zu Nahrungsmittelallergien, Vitamin D Mangel, Stressbelastung, Herzgesundheit und Testosteron.

Ihr myselftest-Team  

 

Bildquelle: Pixabay

 

 

Tags: Gesundheit
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.