Erfahrungsbericht Claudia: Auf der Suche nach Ursachen...

Claudia hatte über einen langen Zeitraum hinweg immer wieder Magenschmerzen und Verdauungsprobleme. Auch eine Hautallergie im Gesicht machte ihr zu schaffen und die Beschwerden wirkten sich verständlicherweise negativ auf ihre Stimmung und Laune aus. Doch nicht nur ihre Stimmung litt unter den ständigen Beschwerden, auch Claudias Aktivität und Energie war oft nicht zu 100% vorhanden und sie fühlte sich schlapp und unfit. Lesen Sie selbst was Claudia erlebt hat und in wie fern es ihr heute bessergeht!

 

Haben Sie früher schon etwas gegen Ihre Beschwerden unternommen?

„Ich war beim Haut-, und Allgemeinarzt und in beiden Fällen wurden Allergietests per Bricktest und per Blut gemacht. Kein Wert war dabei auffällig und es wurde kein Mangel (z.B. Vitamine oder Mineralien) festgestellt.“

 

Wie sind Sie zu myselftest gekommen?

„Ich habe durch Zufall ein Buch über Hautkrankheiten gelesen, welches mich dazu brachte, meine Symptome mit Lebensmitteln in Verbindung zu bringen. Anschliessend suchte ich dazu nach weiteren Methoden im Internet: Welche Tests es gibt, wer diese anbietet und wie effizient die Verfahren sind etc. pp. Dabei blieb ich schliesslich auf Ihrer Seite hängen.“

 

Durchführung des Tests:

So bestellte Claudia schliesslich den Nahrungsmittelallergietest ImuPro, führte ihn problemlos von zuhause aus durch und wartete gespannt auf ihr Ergebnis. Bedenken über die Auswertungen hatte sie keine, da die Hoffnung etwas Brauchbares herauszufinden grösser war, als weiter passiv zu bleiben und nichts gegen die Beschwerden und deren Symptome zu unternehmen.

Als das Testergebnis schliesslich bei Claudia ankam zeigten die Auswertungen eine stark erhöhte Reaktion bei Hühnereiern und eine leichte Reaktion bei Gerste, Gurke, Kuhmilch, Mohn, Pistazie, Rind, Schafsmilch-, käse und Sellerie. All diese Lebensmittel waren bis dato oft fester Bestandteil von Claudias Speiseplan, doch vor allem bei Rindfleisch, Ei und Milchprodukten hatte sie immer wieder den Eindruck, diese nicht gut zu vertragen. Meistens schob Claudia ihre Magenschmerzen nach dem Verzehr dieser Produkte auf Stress oder andere Einflüsse ihres Alltags. Nach dem Erhalt der Auswertungen besass sie nun einen Leitfaden, der ihr Befinden bezüglich Lebensmittelvermeidung oder anderen möglichen Ursachen verbessern konnte. Claudia stellte ihre Ernährung um und beobachtet seitdem wie es ihr selbst und ihren Körper mit der Umstellung geht. Des Weiteren versucht sie ihr Stresslevel gering zu halten und den Umgang mit Stress zu optimieren. Auch fährt sie mit der Einnahme von Präparaten fort, die sie ohnehin von Zeit zu Zeit und bei Bedarf nimmt. Meistens sind das Vitamin D, Zink und Magnesium.

 

Geht es Ihnen nach den Veränderungen besser?

„Ich habe kaum noch Bauchschmerzen, meine Haut im Gesicht ist besser geworden und ich fühle mich fitter. Aktuell sind mein Bauchweh und die Verdauungsprobleme deutlich in den Hintergrund gerührt, aber nicht völlig verschwunden. 


 

Ausblick:

Claudia will ihre Umstellungen vorerst weiterhin beibehalten, doch da ihre Schmerzen noch nicht gänzlich verschwunden sind, hat sie erneut die Suche nach weiteren Ursachen aufgenommen. Derzeit beschäftigt sie sich mit ihrem Basenhaushalt und Ergänzungsstoffen wie D3, B12, Traubenkernextrat und Magnesiumchlorid, da vermutlich manche weiteren Symptome von einem Mangel herrühren könnten. 

Wir wünschen Claudia weiterhin alles Gute und hoffen, dass sie ihre Beschwerden gänzlich loswird. Auch möchten wir uns herzlich für ihre Bereitschaft danken, ihre Erlebnisse mit uns und auch Ihnen zu teilen – vielen Dank!

 

Auch allen anderen Lesern wünschen wir eine gesunde Zeit! Schauen Sie sich gerne ein wenig bei uns um - auf unseren Seiten myselftest.ch oder myselftest.de finden Sie mehr weitere Erfahrungsberichte und Informationen zu den Themen gesunde Ernährung, Fitness, Lebensbalance und medizinische Selbsttests.

Ihr myselftest-Team

 

Bildquelle: Pixabay

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.