Vitamine und Mineralstoffe: Magnesium – das Multi-Talent!

Wissen Sie welches das achthäufigste Element in der Natur ist? Es ist Magnesium und durch diese Häufigkeit nimmt der Mineralstoff Einfluss auf jegliche Art von Leben. Ob in der Natur oder in unserem Körper, Magnesium spielt eine wichtige Rolle und ist für lebenswichtige Prozesse verantwortlich. Doch was genau treibt der Mikronährstoff in unserem Körper, wie viel benötigen wir und welche Symptome lassen einen Mangel erkennen...? In unserem heutigen Artikel erhalten Sie Antworten.

 

Dosierung des wichtigen Mineralstoffes:

Magnesium kann ausschliesslich über die Nahrung aufgenommen werden, da unser Körper das Mineral nicht selbst herstellen kann. Sobald es jedoch durch die verschiedensten Magnesiumbomben in Form von Lebensmitteln in den Körper gelangt, ist der Mikronährstoff in allen Zellen zu finden – vor allem lagert er in den Knochen und der Skelettmuskulatur. Von diesem Vorrat benötigt unser Körper ungefähr 300 bis 400mg pro Tag, um Prozesse und Vorgänge im Körper am Laufen zu halten – ohne Magnesium funktioniert nichts und wenn, dann nur im Schneckentempo. Falls Sie jedoch, Profisportler, schwanger, in der Stillzeit oder jugendlich sind benötigen Sie noch mehr des lebenswichtigen Mikronährstoffes. 

Wissenswertes: Magnesium ist eigentlich nur ein kleines positiv geladenes Teilchen – ein sogenanntes Kation, und doch so wichtig. :)

 

Magnesium als Multi-Talent:

Magnesium ist definitiv das Multi-Talent schlechthin in unserem Körper. Die verschiedensten Stoffwechselprozesse sind von dem wichtigen Mineralstoff abhängig und auch für die Bereitstellung der Energie in unseren Zellen ist er von Wichtigkeit. Magnesium fungiert z.B. als eine Art Türöffner der Zellen und hilft so dem Insulin Zucker in unsere Zellen zu transportieren, damit dauerhafte Energie gewährleistet wird. Kein Magnesium bedeutet kein Zucker in den Zellen und dies zieht wiederum einen Energieverlust nach sich.Neben der Tätigkeit als Türsteher kontrolliert Magnesium ebenfalls die Freisetzung von Hormonen und Botenstoffen und ist massgeblich bei dem Aufbau unserer Knochen beteiligt. Auch kann ohne den wichtigen Mineralstoff kein Eiweiss im Körper aufgebaut werden, weshalb z.B. viele Sportler neben der Nahrung zusätzlich Magnesium-Präparate zu sich neben.Der Mikronährstoff ist jedoch nicht nur für Vorgänge auf rein biologischer Basis verantwortlich, auch gegen Stress kann er uns verteidigen: Mit ausreichend Magnesium behalten wir in stressigen Situationen meistens einen kühlen Kopf und die Konzentration wird gesteigert, da mit Hilfe von Magnesium die Erregungsleiter zwischen Nervenzellen und Nerven- und Muskelzellen reguliert wird. So können Informationen korrekt an ihr Ziel weitergeleitet werden.

Wissenswertes: Das Sonnenvitamin Vitamin D kann ohne Magnesium nicht vom einfachen Sonnenstrahl zu aktivem Vitamin D3 umgewandelt werden – und so können mit dem Fehlen des Mikronährstoffs verschiedenste Prozesse nicht vervollständigt werden und die Funktionen unseres Organismus fallen auseinander.

 

Was passiert bei einem Magnesium-Mangel?

Wir alle kennen den nervigen Wadenkrampf, der morgens im Bett oder einfach mitten am Tag die Muskeln zusammenzucken lässt. Diese Krämpfe gehören zu den bekanntesten Anzeichen eines Magnesiummangels, doch es gibt natürlich noch weitaus mehr: Unsere Schlafqualität wird bei einem Mangel negativ beeinflusst und mit Symptomen wie Herzrasen, Müdigkeit, Nervosität, Erbrechen oder Durchfall nimmt unser Magnesiumwert im Körper weiter ab. Ein Mangel kann jedoch nicht nur über eine falsche Ernährung entstehen, auch durch Störungen im Magen-Darm-Trakt, starke Unterernährung, hormonelle Störungen wie die der Schilddrüse und durch fortgeschrittener Alkoholismus wird eine Unterversorgung des wichtigen Minerals begünstigt. Um einem Mangel vorzubeugen, sollten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten, doch ab und zu und vor allem bei akuten Mangelerscheinungen schadet eine Magnesium-Tablette nicht. Sie erhalten diese Präparate ganz einfach in der Drogerie in Form von Tabletten, Brause, Kapseln oder Pulver.

Wissenswertes: Magnesium wird unteranderem über den Schweiß wieder ausgeschieden, weshalb Leistungssportler besonders auf ihren Magnesium-Haushalt achten müssen und vielleicht die ein oder anderen Kürbiskerne oder Cashewnüsse mehr essen sollten. :)

 

Magnesiumbomben:

Generell können wir über Lebensmittel wie Kerne, Nüsse oder Getreide am meisten Magnesium zu uns nehmen; von Obst oder Gemüse müssten wir eine gewaltige Menge essen um unseren Tagesbedarf zu decken.

 

Kürbiskerne: 535mg Magnesium pro 100g

Cashewnüsse: 270mg Magnesium pro 100g

Vollkornmehl: 55mg Magnesium pro 100g

Banane: 36mg pro Magnesium 100g

Erbsen (und generell „grünes Gemüse“): ca. 33mg pro Magnesium 100g

 

Wir hoffen wir könnten Ihnen die vielseitigen Funktionen des Multi-Talents Magnesium näherbringen und vielleicht essen Sie bei Ihrem nächsten Krampf einfach ein paar Kürbiskerne oder grundsätzlich eine Banane täglich. :)

Wenn Sie noch mehr Informationen zu den Themen Gesundheit, gesunde Ernährung, Fitness, Lebensbalance und medizinische Selbsttests erhalten möchten, besuchen Sie einfach unsere Websites myselftest.ch oder myselftest.de.

 

Ihr myselftest-Team

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.