Frühlingsgefühle – Gibt es sie wirklich?

Endlich ist sie da, die Zeit der Frühlingsgefühle! Die Temperaturen steigen, die Tage werden länger und mit dem Anblick von blühenden Wiesen und Bäumen steigt in uns, langsam aber sicher, die neue Lebenslust auf. Jeder Augenblick im Freien und jeder Sonnenstrahl wird genossen. Ohne Zweifel verbessert der Frühling die Stimmung einiger Menschen und Depressionen der dunklen Jahreszeit sind vorerst wie weggeblasen... Doch gibt es die Frühlingsgefühle wirklich?

 

Frühlingsgefühle – kein Mythos?

Viele Wissenschaftler gehen tatsächlich davon aus, dass Frühlingsgefühle existieren. Dabei spielt ein psychologischer Faktor eine grosse Rolle: „Draussen bewegt sich etwas, alles wird grün und fängt an zu blühen, also muss sich in meinem Leben auch etwas verändern“, so denken viele in dieser Frühlingszeit. Mit dem Frühling wird ein allgemeiner Aufwärtstrend erwartet, welcher sich im bewussten oder unbewussten Willen der Veränderung des eigenen Lebens äussert. Wir blühen förmlich auf und haben wieder mehr Lebensenergie.
Entgegen der Annahme, die Frühlingsgefühle hätten etwas zu tun mit dem Anstieg der Sexualhormone im Körper, konnte belegt werden, dass die positiven Gefühle aus der veränderten Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin und des Glückshormons Serotonin resultieren. 

 

Wie entstehen die Frühlingsgefühle?

Auf was gründen sich die Frühlingsgefühle dann? Man könnte annehmen, dass die endlich wieder wärmeren Temperaturen positive Gefühle in uns Menschen erwecken. Dies ist jedoch ein Irrtum, viel mehr ist das Licht für unsere Stimmungsverbesserung verantwortlich. Die im Frühling zunehmende Lichteinwirkung wird über unser Auge aufgenommen, sodass in der Zirbeldrüse im Gehirn das Schlafhormon Melatonin reduziert wird. Diese Zirbeldrüse wandelt das am Tag im Gehirn gebildete Serotonin in der Nacht in Melatonin um. Wenn die Tage nun länger werden und das Sonnenlicht intensiver wird, produziert unser Körper folglich weniger Melatonin. Im Gegenzug wird das Glückshormon Serotonin durch das Licht stimuliert, welches unser Wohlbefinden steigert und schlechte Laune vertreibt. Auch steigt die Hormonkonzentration von Dopamin und Noradrenalin. Die Folge: Wir fühlen uns wacher, aktiver und fitter. Es ist also das Licht, das eine positive Wirkung auf die Psyche ausübt und entscheidend ist für unsere positiven Frühlingsgefühle, nicht die Wärme! Wobei die Wärme sicherlich auch einen guten Teil zu unserer guten Laune und unsere Lust auf den Sommer beiträgt. :)

 

Doch welche Rolle spielen die Sexualhormone?

Im Frühling spielen tatsächlich unsere Hormone verrückt, von unseren Sexualhormonen kann man dies jedoch nicht sagen. Wissenschaftler zufolge beeinflussen Geschlechtshormone unsere Frühlingsgefühle nicht, oder zumindest nicht massgeblich. Der Testosteronspiegel von Männern folgt zwar einem jahreszeitlichen Rhythmus, sodass Männer ihre Maximalproduktion an Testosteron zu Beginn des Sommers erreichen, dies hat jedoch keinen Einfluss auf unser Gefühl im Frühling. Die Sexualhormone Testosteron und Östrogen beeinflussen zwar die sexuelle Lust, nicht aber unsere Frühlingsgefühle.

Was jedoch zu den positiven Gefühlen und dem frühlingshaften Verliebtsein beitragen kann, das sind die optischen Reize, die nach der kalten Jahreszeit wieder vermehrt auftreten: Männer und Frauen sind wieder leichter bekleidet und man sieht wieder mehr kräftige Farben, die zu positiven Gefühlen beitragen. Natürlich steigt jetzt auch deshalb die Chance, jemanden kennenzulernen oder sich zu verlieben, da sich das Leben endlich wieder draussen im Freien abspielt. :)

 

Falls Sie an Ihrem Testosteron-Wert interessiert sind oder falls Sie Symptome eines Mangels wie Muskelabbau, Zunehmender Körperfettanteil, Erektionsprobleme, Depressivität, Erschöpfung, Reizbarkeit, Schlafstörungen oder Haarverlust bemerken, haben wir den perfekten Test für Sie: Der Testosteron-Check für Männer gibt Ihnen mit Hilfe von Speichelproben Aufschluss über Ihren aktuellen Testosteron-Spiegel im Blut.

Wir wünschen Ihnen einen aktiven und mit positiven Gefühlen durchdrungenen Frühling :)

Ihr myselftest-Team


Tags: Gesundheit
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.