5 Tipps wie Sie Ihren Testosteron-Spiegel auf natürlichem Wege erhöhen

Wer einen zu niedrigen Testosteron-Spiegel besitzt, leidet an den körperlichen und psychischen Folgen. Doch wie äussert sich eigentlich ein Mangel und was kann gegen leichte Mängel auf natürlichem Wege unternommen werden? Mit den folgenden Tipps 5 können Sie Ihren Testosteron Speicher wieder zu 100% auffüllen – und das ganz natürlich und ohne nicht empfehlenswerte, chemische Substanzen!

 

Wie äussert sich ein Mangel?

Falls Sie an einem Testosteron-Mangel leiden, äussert sich dieser mit den unterschiedlichsten Symptomen: Reizbarkeit, Unzufriedenheit, Müdigkeit am Tag, Schlafstörungen in der Nacht, Hitzewallungen und nachlassende Libido sind einige davon. Aber auch schwindende Muskelkraft und dadurch geringere sportliche Leistungen, weniger Bart- und Brusthaarwuchs sowie Gelenkschmerzen und verstärkter Bauchfettansatz können zu den Symptomen zählen.

Falls einige davon auf Sie zutreffend sind, sollten Sie Ihren Testosteron-Spiegel testen lassen und bei einem geringen Mangel Gegenmassnahmen auf natürlichem Wege ergreifen – dabei laufen Sie auch keine Gefahr eine Überdosis zu erhalten. :)

 

1.     Fett Abbauen:

Hätten Sie gedacht, dass der Bauchumfang bei Ihrem Testosteron-Wert eine wichtige Rolle spielt? Aber es ist so, denn im viszeralen Bauchfett wird Testosteron in das weibliche Hormon Östrogen umgewandelt. Dies führt zu einer Testosteron-Abnahme, weshalb Männer ihren Bauchumfang unter 94 cm halten sollten. Falls Sie jedoch an einen Testosteron Mangel leiden und einen Bauchumfang von über 102cm haben können Sie mit einer gezielten Gewichtsabnahme viel an Ihrem Testosteron-Spiegel verändern.

 

2.     Körperliches Training:

Die effektivste körperliche Methode den Testosteron-Spiegel auf natürliche Weise zu erhöhen ist Kraft- und Intervalltraining. Dabei eignet sich bei Krafttraining vor allem kürzere Einheiten und beim Intervalltraining Einheiten von 20 bis 40 Minuten.

Wissenswertes: Übertreiben Sie es aber nicht mit dem Sport, denn vor allem lange Ausdauer-Einheiten können unter Umständen auch zum gegenteiligen Effekt führen und die Testosteronproduktion senken.

 

3.     Ernährungsoptimierung:

Eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung ist für jedermann zu empfehlen, doch, um mit einer Ernährungsoptimierung den Testosteron-Wert zu beeinflussen sollten einige Dinge beachtet werden. Das Testosteronmolekül ist aus verschiedenen Fettsubstanzen zusammengesetzt und aus diesem Grund ist die Aufnahme von guten Fetten enorm wichtig für Körper und den Testosteron-Wert. Am besten eigen sich dafür ungesättigte Fette wie Nüsse oder Avocados. Vitamine und Spurenelemente sind ebenfalls essentiell und diese sind hauptsächlich in Obst und Gemüse enthalten. Obst- und Gemüsesorten, die besonders auf Ihren Testosteron-Wert abzielen und ihn verbessern sind Granatäpfel, Mangostanfrüchte, Avocado, Brokkoli und Spinat – also lassen Sie es sich schmecken. Auch ein niedriger Vitamin D Wert kann den Testosteron-Wert negativ beeinflussen, weshalb vor allem im Winter auf eine Vitamin D reiche Ernährung geachtet oder gegebenenfalls mit Ergänzungsmitteln der Vitamin D Haushalt ins Gleichgewicht gebracht werden sollte.

Was die meisten vermutlich bereits wissen, ist der negative Einfluss von Alkohol. Er wirkt sich nicht nur schlecht auf unseren Körper, sondern auch auf den Testosteron-Spiegel aus. Denn, wenn die Leber mit Alkoholabbau beschäftigt ist, kann sie kein überschüssiges Östrogen mehr abbauen und dieses fungiert als Gegenspieler von Testosteron.

Wissenswertes: der ultimative Testosteron-Booster sind Haferflocken, da sie das biologisch aktive Testosteron vermehren.

 

4.     Stressreduktion:

Stress ist der ultimative Testosteron-Killer! Denn bei einem erhöhten Stresslevel schüttet unser Körper Cortisol aus und dies führt zwar kurzfristig zu mehr Energie, kann jedoch ebenfalls in grossen Mengen dem Testosteron schaden.

 

5.     Schlafoptimierung:

Ein Löwenanteil unseres Testosterons wird im Schlaf produziert, weshalb ruhiger und entspannter Schlaf wichtig ist, um diese Produktion nicht zu stören. Da Schlafstörungen jedoch meistens mit Stress einhergehen, sind diese letzten beiden Tipps eng miteinander verbunden: Können Sie Stress reduzieren, erhöht sich ihr Testosteron-Level, ohne Stress schlafen Sie zudem besser und Ihr Testosteron-Wert steigt erneut.

 

Wir hoffen Sie haben den ein oder anderen hilfreichen Tipp erhalten, um Ihren Testosteron-Spiegel auf natürliche Weise zu erhöhen beziehungsweise Ihre Speicher aufzufüllen. Wir wünschen Ihnen eine gesunde und aktive Zeit!

Ihr myselftest-Team

Tags: Testosteron
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.