Ernährungs-ABC: mediterran, erfrischend und leicht. Mit welchen Gesundheitsvorteilen kann Rucola punkten?

Ob zu Spaghetti, Pizza oder zum mediterranen Salat – Rucola passt fast immer. Spätestens mit dem Einzug italienischer Rezepte in die deutsche Küche es Rucola, auch als Rauke bekannt, mit seinem würzigen und leicht-schafen Geschmack bei uns geschafft. Was der kulinarische Aufsteiger so alles für unsere Gesundheit tun kann, das möchten wir Ihnen heute in unserem Ernährungs-ABC zeigen.

Die Senföle des Rucola

Für die leichte Schärfe des Rucola sind die reichlich enthaltenen Senföle verantwortlich. Die Öle verleihen ihm aber nicht nur den unverwechselbaren Geschmack, sondern sorgen auch dafür, dass der Salat eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den Körper hat. Sie wirken gegen Viren, Bakterien und Pilze und beugen wiederholten Entzündungen vor.

Die gesunden Inhaltsstoffe 

Rucola enthält sehr viel Vitamin C – und zwar stolze 63mg Vitamin C auf 100g. Damit ist Rucola in diesem Punkt sogar der Orange überlegen! Der Trendsalat verbessert so unsere Resistenz gegen Krankheiten und stärkt das Immunsystem. Es gilt hier: Je frischer die Blätter sind, desto höher ist ihr Vitamin-Gehalt. Neben dem Vitamin C enthält die Rauke Magnesium, Zink, Phosphor, Kalzium, Eisen, Kalium sowie verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe. Auch Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6 und Vitamin E sind in der Pflanze enthalten. Die Folsäure und der Vitamin B-Gehalt von Rucola sorgen dafür, dass das Gehirn nicht vorzeitig altert. Das Vitamin aus der B-Gruppe kann Studien zufolge Herz-Kreislauferkrankungen sowie Demenz vorbeugen.
Rucola sorgt für ein Sättigungsgefühl, obwohl er nur wenige Kalorien (27 Kalorien auf 100g) enthält und sollte auch aufgrund seines niedrigen Fettgehalts in Diäten nicht fehlen. Die Naturheilkunde setzt Rucola übrigens als wirksames Heilmittel bei Verdauungsstörungen oder zur Blutreinigung ein.

Wichtig ist aber auch, dass Rucola wie viele Salatsorten Nitrat enthalten kann. In hohen Mengen kann Nitrat schädlich sein. Weil sich das Nitrat häufig in den Blattstielen ansammelt, sollten diese abgeschnitten werden. Rucola ist übrigens besonders aromatisch jetzt im Sommer, wenn das Kraut genügend Sonne tanken konnte. :) 

 

Wir wünschen einen gesunden und erfrischenden Sommer,

 

Ihr myselftest-Team

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.