Diabetes II

Wer Diabetes hat, muss mit einem erhöhten Erkrankungsrisiko an Herzinsuffizienz, Augenerkrankungen und Nierenschäden rechnen. Oftmals ist es so, dass Personen, die am metabolischen Syndrom und/oder Übergewicht leiden, auch Diabetes haben und so auch eher von Folge- und/oder Begleiterkrankungen betroffen sind.

Wer an Diabetes erkrankt ist bzw. wer ein Risiko besitzt, kann mit einer Lebensstiländerung evtl. Folgen reduzieren. Ca. 20% der Bevölkerung zwischen 55 und 74 Jahren haben einen manifesten TypII Diabetes. Dieser zeigt in der Frühphase der Erkrankung nur wenige Symptome. Das ist insoweit bedeutsam, da schon im Frühstadium das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen vorhanden ist.

In einer Studie zeigten Pagani et al. (1988), dass Parameter der Heart Rate Variability bei Diabetikern vergleichbare Ergebnisse zu klinischen Tests aufzeigten. Somit ist die Möglichkeit gegeben, dass mit der Messung der Spektralanalyse der Heart Rate Variability eine Quantifizierung von Diabetes möglich ist. 

Literatur

Pagani, M., Malfatto, G., Pierini, S., Casati, R., Masu, A. M., Poli, M., ... & Malliani, A. (1988). Spectral analysis of heart rate variability in the assessment of autonomic diabetic neuropathy. Journal of the autonomic nervous system, 23(2), 143-153.

Unsere Produktempfehlung

Wer Diabetes hat, muss mit einem erhöhten Erkrankungsrisiko an Herzinsuffizienz, Augenerkrankungen und Nierenschäden rechnen. Oftmals ist es so, dass Personen, die am metabolischen Syndrom... mehr erfahren »
Fenster schließen
Diabetes II

Wer Diabetes hat, muss mit einem erhöhten Erkrankungsrisiko an Herzinsuffizienz, Augenerkrankungen und Nierenschäden rechnen. Oftmals ist es so, dass Personen, die am metabolischen Syndrom und/oder Übergewicht leiden, auch Diabetes haben und so auch eher von Folge- und/oder Begleiterkrankungen betroffen sind.

Wer an Diabetes erkrankt ist bzw. wer ein Risiko besitzt, kann mit einer Lebensstiländerung evtl. Folgen reduzieren. Ca. 20% der Bevölkerung zwischen 55 und 74 Jahren haben einen manifesten TypII Diabetes. Dieser zeigt in der Frühphase der Erkrankung nur wenige Symptome. Das ist insoweit bedeutsam, da schon im Frühstadium das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen vorhanden ist.

In einer Studie zeigten Pagani et al. (1988), dass Parameter der Heart Rate Variability bei Diabetikern vergleichbare Ergebnisse zu klinischen Tests aufzeigten. Somit ist die Möglichkeit gegeben, dass mit der Messung der Spektralanalyse der Heart Rate Variability eine Quantifizierung von Diabetes möglich ist. 

Literatur

Pagani, M., Malfatto, G., Pierini, S., Casati, R., Masu, A. M., Poli, M., ... & Malliani, A. (1988). Spectral analysis of heart rate variability in the assessment of autonomic diabetic neuropathy. Journal of the autonomic nervous system, 23(2), 143-153.

Unsere Produktempfehlung

NeuroSpot: Test für Stressbelastungen
NeuroSpot: Test für Stressbelastungen
Der NeuroSpot Test misst alle wichtigen Stresshormone und die beteiligten Botenstoffe in Ihrem Körper. Dies erfolgt mit Hilfe von Urin- und Speichelproben. Die Auswertung zeigt detailliert Ihre Stressbelastung auf und gibt Ihnen hilfreiche Tipps zum Stressmanagement.
ab 169,00 € *
Zum Produkt