Prämenstruelles Syndrom

Die Diagnose des Prämenstruellen Syndroms (PMS) ist durch die Tatsache erschwert, dass die Begleiterscheinungen sehr vielfältig und von einer Vielzahl von Faktoren abhängig sind. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass Frauen, die an einem Vitamin D Mangel leiden, überzufällig häufiger an PMS leiden. 

Literatur:

Bertone-Johnson, E. R., Hankinson, S. E., Bendich, A., Johnson, S. R., Willett, W. C., & Manson, J. E. (2005). Calcium and Vitamin D Intake and Risk of Incident Premenstrual Syndrome. Archives of Internal Medicine, 165(11), 1246–1252. 

 

Die Diagnose des Prämenstruellen Syndroms (PMS) ist durch die Tatsache erschwert, dass die Begleiterscheinungen sehr vielfältig und von einer Vielzahl von Faktoren abhängig sind. Es hat sich... mehr erfahren »
Fenster schließen
Prämenstruelles Syndrom

Die Diagnose des Prämenstruellen Syndroms (PMS) ist durch die Tatsache erschwert, dass die Begleiterscheinungen sehr vielfältig und von einer Vielzahl von Faktoren abhängig sind. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass Frauen, die an einem Vitamin D Mangel leiden, überzufällig häufiger an PMS leiden. 

Literatur:

Bertone-Johnson, E. R., Hankinson, S. E., Bendich, A., Johnson, S. R., Willett, W. C., & Manson, J. E. (2005). Calcium and Vitamin D Intake and Risk of Incident Premenstrual Syndrome. Archives of Internal Medicine, 165(11), 1246–1252. 

 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!