Die Botenstoffe

Serotonin, das Glückshormon, wirkt antidepressiv, stimmungsaufhellend und motivationsfördern, aber auch entspannend und schlaffördernd. Es senkt die Schmerzwahrnehmung, steuert das Sättigungsgefühl und reguliert die Darmtätigkeit. Störungen im Serotonin Haushalt führen zu Ängsten, Essstörungen, Migräne, Zwänge, Paranoia, Halluzinationen und Schizophrenie.

Dopamin ist entscheidend für Koordination, Motorik, Gedächtnis, Lernen, Konzentration sowie geistige Leistungsfähigkeit. Zusammen mit Serotonin wirkt Dopamin stimmungsaufhellend, es reguliert das Belohnungssystem und damit Antrieb und Motivation.

Noradrenalin bewirkt eine Steigerung von Blutdruck, Aufmerksamkeit, Wachheit, Konzentration, Leistungsbereitschaft, Motivation und Motorik. Depressionen gehen mit einem Noradrenalin-Mangel einher.

Adrenalin setzt den Körper kurzfristig in eine erhöhte Leistungsbereitschaft. Er steigert das Atemvolumen, den Blutdruck und die Herzleistung. Es erhöht den Blutzuckerspiegel und steigert die Aufmerksamkeit, geistige Aktivität und die Motivation.

DHEA wird auch gerne als Anti-Aging-Hormon genannt. Die Produktion nimmt ab dem 25. Lebensjahr ab und es ist für verschiedene degenerative Prozesse im Körper verantwortlich. DHEA ist darüber hinaus die Vorstufe für die Sexualhormone Testosteron und Östrogen. Es ist der direkte Gegenspieler zu Cortisol. Es gleicht die Reaktionen, die durch Cortisol ausgelöst werden aus und hilft somit bei der Stressbewältigung. DHEA wirkt antientzündlich und aktiviert das Immunsystem.

Cortisol ist das Aktivitäts- und Stresshormon schlecht hin. Es erzeugt eine allgemeine Anpassung des Körpers an die Stressoren. Es steigert den Appetit, Blutzucker-, und Blutfettspiegel sowie die Insulinresistenz. Konzentration, Lernfähigkeit und Gedächtnisleistung werden gehemmt. Es steigert Ängste und Schlafstörungen.

GABA hat einen beruhigenden Effekt, da es die Menge der Stresshormone beeinflusst. Es gilt als Beruhigungsmittel des Körpers. GABA verhindert Reizüberflutung, wirkt angstlösend, entspannend, schlaffördernd, analgetisch und stabilisiert den Blutdruck. Daher ist es auch wichtig für Gedächtnis und Lernen.

Glutamat ist entscheidend für anspruchsvolle Aufgaben beim Lernen und Gedächtnis, für willkürliche und kontrollierte Bewegungen, sowie für die Wahrnehmung der Umwelt.

 

Unsere Produktempfehlung

Mit dem Neurospot werden all diese Botenstoffe gemessen, um sicher zu gehen, woran es liegt, dass sie zu angespannt sind, sich antriebslos fühlen oder nicht mehr richtig ausgeschlafen sind.

Serotonin , das Glückshormon, wirkt antidepressiv, stimmungsaufhellend und motivationsfördern, aber auch entspannend und schlaffördernd. Es senkt die Schmerzwahrnehmung, steuert das... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die Botenstoffe

Serotonin, das Glückshormon, wirkt antidepressiv, stimmungsaufhellend und motivationsfördern, aber auch entspannend und schlaffördernd. Es senkt die Schmerzwahrnehmung, steuert das Sättigungsgefühl und reguliert die Darmtätigkeit. Störungen im Serotonin Haushalt führen zu Ängsten, Essstörungen, Migräne, Zwänge, Paranoia, Halluzinationen und Schizophrenie.

Dopamin ist entscheidend für Koordination, Motorik, Gedächtnis, Lernen, Konzentration sowie geistige Leistungsfähigkeit. Zusammen mit Serotonin wirkt Dopamin stimmungsaufhellend, es reguliert das Belohnungssystem und damit Antrieb und Motivation.

Noradrenalin bewirkt eine Steigerung von Blutdruck, Aufmerksamkeit, Wachheit, Konzentration, Leistungsbereitschaft, Motivation und Motorik. Depressionen gehen mit einem Noradrenalin-Mangel einher.

Adrenalin setzt den Körper kurzfristig in eine erhöhte Leistungsbereitschaft. Er steigert das Atemvolumen, den Blutdruck und die Herzleistung. Es erhöht den Blutzuckerspiegel und steigert die Aufmerksamkeit, geistige Aktivität und die Motivation.

DHEA wird auch gerne als Anti-Aging-Hormon genannt. Die Produktion nimmt ab dem 25. Lebensjahr ab und es ist für verschiedene degenerative Prozesse im Körper verantwortlich. DHEA ist darüber hinaus die Vorstufe für die Sexualhormone Testosteron und Östrogen. Es ist der direkte Gegenspieler zu Cortisol. Es gleicht die Reaktionen, die durch Cortisol ausgelöst werden aus und hilft somit bei der Stressbewältigung. DHEA wirkt antientzündlich und aktiviert das Immunsystem.

Cortisol ist das Aktivitäts- und Stresshormon schlecht hin. Es erzeugt eine allgemeine Anpassung des Körpers an die Stressoren. Es steigert den Appetit, Blutzucker-, und Blutfettspiegel sowie die Insulinresistenz. Konzentration, Lernfähigkeit und Gedächtnisleistung werden gehemmt. Es steigert Ängste und Schlafstörungen.

GABA hat einen beruhigenden Effekt, da es die Menge der Stresshormone beeinflusst. Es gilt als Beruhigungsmittel des Körpers. GABA verhindert Reizüberflutung, wirkt angstlösend, entspannend, schlaffördernd, analgetisch und stabilisiert den Blutdruck. Daher ist es auch wichtig für Gedächtnis und Lernen.

Glutamat ist entscheidend für anspruchsvolle Aufgaben beim Lernen und Gedächtnis, für willkürliche und kontrollierte Bewegungen, sowie für die Wahrnehmung der Umwelt.

 

Unsere Produktempfehlung

Mit dem Neurospot werden all diese Botenstoffe gemessen, um sicher zu gehen, woran es liegt, dass sie zu angespannt sind, sich antriebslos fühlen oder nicht mehr richtig ausgeschlafen sind.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!